Skip to main content

Therapeutische Grundhaltung, Integration und Spezifität

Unsere Praxis bietet Ihnen eine Anlaufstelle für die Analyse und Erstdiagnostik bei akuten Schwierigkeiten und Erkrankungen. Wir leisten eine umfassende Abklärung sowie eine integrative Behandlung nach dem aktuellen psychiatrischen und psychotherapeutischen Wissensstand und langjähriger klinischer Erfahrung. Nach der eingehenden Analyse der Problematik und der Klärung der Diagnose geben wir Ihnen Informationen über die Störung und ihre Behandlungsmöglichkeiten und erarbeiten eine klare Formulierung der Therapieziele, in enger Abstimmung und Einvernehmen mit Ihnen. Falls therapeutisch sinnvoll und von den Beteiligten erwünscht, können Angehörige und Bezugspersonen mit einbezogen werden.
 

Unsere Therapeutische Grundhaltung umfasst

  • Die Orientierung an anerkannten internationalen fachlichen Standards und Therapiemethoden
  • Die Transparenz zwischen Betroffenen und der Fachperson in der gemeinsamen Arbeit
  • Das gemeinsame Entwickeln eines individuellen Störungsverständnisses für die Problematik
  • Die Berücksichtigung der biographischen emotionalen Lerngeschichte des Einzelnen
  • Die Abstimmung des therapeutischen Vorgehens und die Auswahl der therapeutischen Techniken im Hinblick auf die gemeinsam festgelegten Therapieziele
  • Die gezielte Aktivierung der persönlichen Ressourcen und des Erfahrungsschatzes des Einzelnen
  • Die Nutzung verschiedener Therapiewege die sinnvoll miteinander verknüpft werden können
  • Die Offenheit für die weitere Entwicklung von Wissenschaft und Therapiemethoden und die Bereitschaft zum individuellen Lernen
  • Die Integration als Kern und zentralen Wirkfaktor der persönlichen Entwicklung und Fähigkeit zur individuellen Reifung
     

Unsere Ausrichtung auf Integration

  • Wir behandeln grundsätzlich alle psychiatrischen Störungen 
  • Das Praxisteam integriert verschiedene Berufsgruppen sowie sprach- und körperorientierte Einzel- und Gruppentherapien in einem gemeinsamen Behandlungsverständnis
  • Wo immer therapeutisch sinnvoll und praktisch möglich, bemühen wir uns um den Einbezug von unterstützenden therapeutischen Verfahren, z.B. einzelner spezifischer Methoden, medikamentöser Behandlungen oder ergänzender Gruppen- oder Körpertherapien
  • Jeder Mitarbeitende bringt seinen Wissens- und Erfahrungsschatz, seine Kreativität und Motivation ein, mit dem Ziel, ein hohes Mass an beruflicher Kompetenz sowie Teamgeist und Identifikation aller mit der Praxisarbeit zu erreichen und zu fördern
  • Wir legen grossen Wert auf einen regelmässigen Austausch zwischen den Mitarbeitenden aller Berufsgruppen und stimmen die Arbeitsabläufe entsprechend aufeinander ab
  • Wir verfolgen die Vernetzung mit anderen Behandlern, Insitutionen, Fachpersonen und -gesellschaften aktiv
     

Unsere Ausrichtung auf individuelle, störungsbezogene und therapeutische Spezifität

  • Wir legen einen besonderen Schwerpunkt auf die Behandlung von Menschen mit Angststörungen, Posttraumatischen Störungen, Zwangsstörungen, Anpassungsstörungen, Burnout und Depressionen
  • Unsere Mitarbeitenden haben in der Behandlung dieser Störungen langjährige klinische Erfahrung und spezifisches therapeutisches Fachwissen durch gezielte Aus- und Weiterbildungen
  • Wir unterstützen die einzeltherapeutische Behandlung dieser Störungen mit eigenen und externen Gruppen- sowie Körper- und Kreativtherapien
  • Wir bilden uns gezielt spezifisch weiter und engagieren uns in Fachgesellschaften